Suchen

Anmeldung

Besucher

Heute 284

Gestern 1028

Diese Woche 4483

Diesen Monat 23560

Gesamt (seit 14.12.2009) 4248195

Was gibt's Neues?

Nächste Termine:


qrcti.png

 

Bradley Edward Manning, bekannt geworden als Whistleblower für WikiLeaks, erklärte am 22. August 2013 gegenüber dem US-Fernsehsender NBC News, er sei eine Frau und wolle künftig den Namen Chelsea E. Manning tragen.

Manning wurde am 17. Dezember 1987 in Crescent, Oklahoma geboren und ist ein US-amerikanischer IT-Spezialist und ehemaliger Angehöriger der US-Streitkräfte. Im Mai 2010 wurde er wegen des Verdachts verhaftet, Videos und Dokumente kopiert und der Website WikiLeaks zugespielt zu haben. Im folgenden Gerichtsverfahren wurde gegen ihn in 21 Punkten Anklage erhoben. Nach einem Teilgeständnis erging Ende Juli 2013 das Urteil, durch das er in 19 Punkten schuldig gesprochen wurde. Das verhängte Strafmaß beträgt 35 Jahre Haft.

Mannings Transidentität soll bereits während des Gerichtsverfahrens durch ihn bzw. seinen Anwalt mehrfach angesprochen worden sein. In den Gerichtsakten wird er aber weiterhin unter seinem männlichen Namen geführt, und Manning wird wohl auch in einer Justizvollzugsanstalt für Männer untergebracht werden. Dort wird er als Transidente jedoch vermutlich keinen leichten Stand haben werden. Am 22. August 2013 gab zumindest das Bradley Manning Support Network via Twitter bekannt, seine Auftritte in den sozialen Medien anzupassen, um den Wünschen Mannings, zukünftigt Chelsea genannt zu werden, zu entsprechen.

Wir wünschen FRAU Manning jedenfalls viel Kraft und alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung
zur Verwendung von Cookies und zur Datenschutzerklärung entsprechend DSGVO.